Ελληνική έκδοσηEnglish versionDeutsche VersionVersion Française
Real Estate, Civil Engineering & Tourism in Greece

Informationen zu Kreta

Nützliche Infos

ANFAHRT

Mit dem Flugzeug

Athen - Chania - Athen

(Entfernung Flughafen - Stadt Chania 14 km; täglicher Flugverkehr)

Zur Zeit wird die Route von den Fluggesellschaften Olympic Airways & Aegean Airlines bedient.

Athen - Heraklion- Athen

(Entfernung Flughafen - Stadt Heraklion 5 km; täglicher Flugverkehr)

Rhodos - Heraklion - Rhodos

Athen - Sitia - Athen

Karpathos - Sitia - Karpathos

Kassos - Sitia - Kassos

Rhodos - Sitia - Rhodos

Charterflüge gibt es von allen grossen europäischen Städten nach Heraklion und nach Chania.

For further informations please click here.

Mit dem Schiff

Pireaus - Chania(Souda) - Pireaus (täglich)

Kastelli - Kithira - Antikithira - Monemvassia - Neapoli - Agia Pelagia - Githio - Piraeus und umgekehrt.

Pireaus - Rethimnon - Pireaus (täglich)

Pireaus - Heraklion - Pireaus (täglich)

Von Chania, Heraklion, Rethimnon, Agios Nikolaos und Sitia besteht ausserdem Fährverkehr zu den Inseln des Dodekanes und den Kykladen.

For further informations please click here.

Anfang der Seite

Auf der Insel angekommen:

Busverkehr

Auf Kreta gibt es ein gut ausgebautes Strassennetz und regelmässige Busverbindungen

- innerhalb der Städte

- zwischen den Hauptstädten der Präfekturen

- zwischen Städten und Dörfern der einzelnen Präfekturen

For further informations please click here.

Mietwagen

Autovermieter finden Sie überall auf Kreta, auch in den Flughäfen der Insel.

For further informations please click here.

Organisierte Ausflüge

Von den örtlichen Reisebüros wird eine Anzahl von Ausflügen angeboten, in der Mehrzahl Tagesausflüge zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten der Insel:

- Bereich Chania:

Akrotiri, Kloster Agia Triada, Kloster Gonia, Kastelli, Omalos-Hochebene & Samaria Schlucht, Agia Roumeli, Imbros-Schlucht, Sfakia, Paleochora, Sougia, Falassarna, Gramvoussa, Elafonissi.

- Bereich Rethymnon:

Kloster Arkadi, Axos, Anogia, Preveli.

- Bereich Heraklion

Knossos, Gortis, Phaestos, Agia Triada, Matala, Fodele, Tilissos, Malia.

- Bereich Lassithi:

Agios Nikolaos, Elounda, Spinalonga, Lassithi-Hochebene, Kritsa, Sitia, Vai, Zakros.

Griechische Abende in verschiedenen Dörfern der Insel, mit Volksmusik und Volkstanz. - Kreuzfahrten nach Santorini mit anschliessender Führung zu den Sehenswürdigkeiten der Insel. - Reiten, Wandern, Mountain-Biking.

For further informations please click here.

Mit der eigenen Jacht

Ein- und Auslaufhäfen für Jachten:

Chania, Rethimno, Heraklion und Agios Nikolaos

- In diesen Häfen gibt es neben Hafen-, Zoll- und Gesundheitsamt Passkontrollstellen und Wechselstuben. Sie können hier Ihren Nachschub organisieren oder Ihr Transit-Log abgeben. Werkstätten und Jachtinstandhaltung und -reparaturen gibt es in Heraklion und Chania.

- Man kann ausserdem auch Jachten mieten.

Tabelle mit Windgeschwindigkeiten- und richtungen (in Knoten) für April bis Oktober:

Monate
  Region
  Chania Iraklion Sitia
April SW
5.0
NW
6.6
NW
6.6
Mai N, NW
4.4
NW
4.4
NW
5.0
Juni NW, N
4.4
NW
6.2
NW
7.0
Juli N, NW
4.4
NW
8.2
NW
8.6
August N
4.1
NW
7.4
NW
8.2
September N
4.1
NW
6.6
NW
6.6
Oktober N
3.8
NW
5.8
NW
5.0

For further informations please click here.

Anfang der Seite

Einkaufen

Handgearbeitete Volkskunst, die auf eine lange und reiche Tradition zurückgeht - Weben, Sticken, Holzschnitzen, Schmuckherstellung- macht die Läden auf Kreta zu wahren Schatzgruben. Altes und Modernes finden Sie in den grösseren Städten, aber auch in den Dörfern, wo Sie oft Gelegenheit haben, bei der Entstehung der kleinen Kunstwerke zuzusehen.

Sport

Mit seinen langen, abwechslungsreichen Stränden und vor allem dem sauberen, warmen Meer ist Kreta für jeden Badeurlaub und für alle Arten von Wassersport ideal geeignet.

Zu den schönsten Stränden an der Nordküste gehört der Strand, der westlich von Chania kurz hinter der Stadt anfängt und bis Kolimbari reicht.

Andere besonders schöne Strände findet man am Westende der Insel bei Falassarna und etwas weiter südlich bei Elafonissi.

Ebenso bei Stavros (Akrotiri), bei Almyrida östlich der Souda-Bucht und bei Georgioupolis, von wo sich der Strand bis Rethimnon, Panormo, Bali und Agia Pelagia erstreckt.

Besonders zu erwähnen ist auch der Strand von Agios Nikolaos bis Plaka, von Sitia und der Ostküste beim Palmenwald von Vai und Zakros.

Im Süden sind der Strand von Sougia, Paleochora, Loutro und Frangokastello in der Präfektur von Chania zu empfehlen, sowie von Plakias, Preveli und Agia Galini in der Präfektur Rethimnon; das bekannte Matala, Kali Limenes und Lentas in der Präfektur Heraklion, und Mirtos, Ierapetra und Agia Fotia in der Präfektur Lassithi.

Die grossen Tourismuszentren und die Schule des Marineclubs von Chania verfügen über Wasserski-Ausrüstungen. Die Tennisclubs von Chania und Heraklion haben ihren eigenen Tennisplatz.

Ausserdem kann man segeln, windsurfen, wandern, Rad fahren und bergsteigen. Gerade für letzteres sind die Bergregionen der Insel eine wahre Herausforderung. Der Griechische Bergsteigerverband unterhält Schutzhütten auf den Lefka Ori (Kallergi und Volika) und auf dem Psiloritis (Prino und Assites).

Die Gewässer um Kreta sind auch ideal für Windsurfer.

In letzter Zeit werden Delta-, Gleit- und Drachenfliegen immer beliebter. Der Aeroclub Heraklion fördert diese Luftsportarten besonders und bietet verschiedene Kurse an.

Für Wanderer, Bergsteiger und Radsportler sind die Bergregionen Kretas mit ihrer unberührten Natur, der seltenen Fauna und Flora ein wahres Paradies. Es sei daran erinnert, dass der Europäische Wanderweg E4 auf den Bergen Kretas endet.

For further informations please click here.

Anfang der Seite

Die Insel Kreta | Museen | Kirchen & Klöster | Venezianische Bauten | Archäologische Stätten | Höhlen und Grotten | Interessante Ziele | Nützliche Infos

LOUPASSIS GROUP     KRETA:  CHANIA   RETHIMNO   IRAKLIO   AG.NIKOLAOS       ZYPERN:  LARNAKA   LEMESSOS   PROTARAS   PAFOS   
© copyright LOUPASSIS SA 2000-2013 all rights reserved